Gut versichert in den Motorradfrühling starten

Wer mit dem Motorrad in die Saison startet, sollte richtig versichert sein. Die Haftpflichtversicherung ist natürlich ein Muss. Teil- und Vollkasko sind freiwillig, bieten aber wichtigen Schutz. Sparen lässt sich durch einen Vertrag mit höherer Selbstbeteiligung, durch Anmeldung als Zweitfahrzeug und auch mit einem Saisonkennzeichen.

 

Wie für das Auto benötigt man auch für das Motorrad mindestens eine Kfz-Haftpflichtversicherung, ohne Haftpflichtschutz ist die Zulassung nicht möglich. Die gesetzliche Mindestversicherungssumme in der Motorradhaftpflicht beträgt 1,12 Millionen Euro für Sachschäden und 7,5 Millionen Euro für Personenschäden. Werden mehrere Menschen bei einem Unfall schwer verletzt oder kommen sogar ums Leben, kann diese Grenze überschritten werden. Empfehlenswert ist deshalb eine Haftpflichtdeckung von 100 Millionen Euro für Personen-, Sach- und Vermögensschäden wie in modernen Verträgen heute üblich. Schäden am eigenen Motorrad übernimmt nicht die Haftpflicht, sondern – falls freiwillig abgeschlossen – die Teil- oder Vollkaskoversicherung. Die Teilkasko springt ein bei Diebstahl, Fahrzeugbrand und Schäden durch Unwetter, außerdem bei Kurzschluss, Marderbiss und Zusammenstoß mit Tieren. Im Schadenfall erstattet der Versicherer die Reparaturkosten, bei Totalschaden den Wiederbeschaffungswert. Die umfassende Vollkaskoversicherung schließt alle Teilkaskorisiken ein, außerdem zahlt sie bei Vandalismus und entschädigt auch bei Eigenverschulden, zum Beispiel nach einem selbst verursachten Unfall.

 

Für Haftpflichtschutz und Vollkasko gilt ähnlich wie in der Autoversicherung: Je länger man schadenfrei Motorrad fährt, desto günstiger wird der Versicherungsbeitrag. Versichert man das Bike als Zweitfahrzeug neben dem Pkw, profitiert man gleich von einer günstigeren Einstufung der Schadenfreiheitsklasse. Zusätzlich sparen lässt sich mit einer erhöhten Selbstbeteiligung, im Schadenfall zahlt man dann aber einen größeren Anteil aus der eigenen Tasche. Unser Tipp: Wenn Sie das Motorrad im Winter nicht nutzen, sparen Sie auch mit einem Saisonkennzeichen bares Geld.

Persönliche Beratung gewünscht?
Ich wünsche eine persönliche Beratung und möchte Kontakt mit einem Berater aufnehmen.

Beraten lassen
Ich verzichte auf eine persönliche Beratung und möchte mit dem Besuch der Seite fortfahren.


Fortsetzen
Gemäß neuer gesetzlicher Vorgaben (Insurance Distribution Direktive - IDD) zu Fernabsatzverträgen sind wir dazu verpflichtet, an dieser Stelle auf unsere Beratungspflicht hinzuweisen.
Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen